Tag Archives: Paul-Loebe-Haus

Spielstadt 2017

Auch in den Herbsteferien 2017 findet wieder die Spielstadt statt. Im Paul-Loebe-Haus entsteht wieder eine Kinder-Stadt inklusive Rathaus, Jobcenter, Bank, Stadtreinigung, Kiosk, Friseur, Gärtnerei, Sportstadion, Bäckerei und vielem mehr. Vom 23. bis zum 30. Oktober können die Kids täglich in die Spielstadt gehen. Eine Anmeldung ist über die Jugendzentren möglich.

Falken-Programm zweites Halbjahr 2017

Es ist raus! Das Programmheft für das zweite Halbjahr der Falken und der Einrichtungen des Bauverein Falkenjugend Gelsenkirchen e.V. bietet alle wichtigen Infos über vergangene Events, kommenden Projekte und Veranstaltungen und natürlich die aktuellen Wochenprogramm der 13 Jugendzentren von Bauverein und den anderen Trägervereinen. Viel Spaß beim Schmökern!

BV-Programm-2017-02-Small

Neue Broschüre der Falken erschienen

Die Kinder- und Jugendzentren der Gelsenkirchener Falken stellen ihr Programm für das zweite Halbjahr 2015 vor.

Die Programmbroschüre enthält alle wichtigen Informationen der Kinder –und Jugendeinrichtungen des Bauverein Falkenjugend e.V sowie der SJD-Die Falken in Gelsenkirchen.

Broschüre zum Download

Hausaufgabenbetreuungen, Ferienmaßnahmen, verschiedene Freizeitmaßnahmen und Events für Kinder, Teenies und Jugendliche werden angeboten, besondere Schwerpunkte und Projekte der einzelnen Einrichtungen vorgestellt:

Weltspieltag 2015: Falken betonen das Recht auf Spielen und Freizeit mit stadtweiten Spielaktionen

Am 28.5. ist Weltspieltag. Und in allen Gelsenkirchener Einrichtungen der Falken wird an diesem Nachmittag gespielt. „Das Recht auf Freizeit und Spiel ist in Artikel 31 der UN-Kinderrechtskonvention geregelt. Leider ist die Umsetzung auch in Deutschland zur Zeit noch sehr mangelhaft“, stellt Christin Riedel, Vorsitzende der Gelsenkirchener Falken fest. „Noch immer werden Kinder von Sport- und Spielplätzen vertrieben, wird Fußball spielen in Höfen untersagt. Zudem sind Kinder und Jugendlichen auch an vielen anderen Stellen in der Stadt unerwünscht.“, kritisiert Sebastian Kolkau, Vorsitzender der Gelsenkirchener Falken-Doppelspitze. „Darum nutzen wir den Weltspiel-Tag, um auf das Recht der Kinder aufmerksam zu machen. Wir Falken fordern ausreichende Spielgelegenheiten im Wohnumfeld, mehr Toleranz für Kinder und Jugendliche in der Stadt, eine kinderfreundliche Stadtgestaltung und mehr Geld für die Kinder- und Jugendarbeit.“, so Riedel und Kolkau.

Osterferien mit den Falken

Noch sind Plätze frei beim abwechslungsreichen Programm für Kinder und Jugendliche.

Kurzweilige Ferien für daheim gebliebene Kinder und Jugendliche versprechen viele unterschiedliche Angebote der Falken.

Einfach und dennoch eindrucksvoll entstehen im Falkentreff Rheinische STraße 64 in Schalke Trickfilme unter dem Motto: „Wir machen uns die Welt, wie sie uns gefällt“. Dazu gibt es zahlreiche Aktionen und Ausflüge. Die Teilnahmekosten betragen 8 Euro pro Woche. Informationen und Anmeldungen im Haus oder unter Tel. 92 58 41 79.

Falken sind aktiv gegen Kindersoldat*innen

Am Donnerstag, den 12. Februar wird weltweit wieder „Red Hand Day“ begangen. Hier wird auf das Schicksal der rund 250.000 Kindersoldat*innen hingewiesen und die Politik aufgefordert dagegen aktiv zu werden.

Auch die Falken in Gelsenkirchen beteiligen sich in diesem Jahr wieder an der Aktion und das gleich mit mehreren Veranstaltungen. Am Mittwoch, den 11. Februar geht es um 18 Uhr im Spunk, Festweg 21 mit einem Info-Abend zum Thema los. Wo gibt es Kindersoldat*innen? Was erleben diese Kinder? Und was fordern die verschiedenen Verbände im Kampf gegen Kindersoldat*innen? Diese und andere Fragen werden an diesem Abend beantwortet und diskutiert.

Dezember-Highlights

In unseren Einrichtungen ist auch im Dezember eine Menge los:

Kinder-Kino: Winnetoons – Die Legende vom Schatz im Silbersee

> Dienstag, 16.12. 16 Uhr im Paul-Loebe-Haus

> Mittwoch, 17.12. 16 Uhr im Spökes

> Donnerstag, 18.12. 16 Uhr im Ferdinand-Lassalle-Haus

> Freitag, 19.12. 16 Uhr im Falkentreff Rheinische Straße und im Fritz-Steinhoff-Haus

Ausstellung „Hass vernichtet“

Liebe Genossinnen und Genossen, liebe Freunde,
hiermit möchten wir euch zu der Ausstellung „Hass vernichtet“ einladen.
Die Ausstellung wird am 9.11.2014 eröffnet.
Um 12:30 Uhr im Paul Loebe Haus (Düppelstraße 51, 45897 Gelsenkirchen), wird die Friedensaktivistin Irmela Mensah Schramm ihre Ausstellung eröffnen und durch diese führen.

Paul-Loebe-Haus

45897 Gelsenkirchen-Buer

Düppelstr. 51 · Tel. (0209) 59 50 02, E-Mail: plh@gelsennet.de

Öffnungszeiten: Mo. bis Mi. 14:00 bis 20:00 Uhr, Do. 14:00 bis 21:00 Uhr, Fr. 15:00 bis 20:00 Uhr

Ansprechpartnerinnen: Marco Kuchinke und Susanne Kauker