Tag Archives: Fritz-Erler-Haus

Neue Broschüre der Falken erschienen

Die Kinder- und Jugendzentren der Gelsenkirchener Falken stellen ihr Programm für das zweite Halbjahr 2015 vor.

Die Programmbroschüre enthält alle wichtigen Informationen der Kinder –und Jugendeinrichtungen des Bauverein Falkenjugend e.V sowie der SJD-Die Falken in Gelsenkirchen.

Broschüre zum Download

Hausaufgabenbetreuungen, Ferienmaßnahmen, verschiedene Freizeitmaßnahmen und Events für Kinder, Teenies und Jugendliche werden angeboten, besondere Schwerpunkte und Projekte der einzelnen Einrichtungen vorgestellt:

Graffiti im Fritz

Im Fritz-Erler-Haus wird es am kommenden Wochenende wieder bunt. Am Samstag und Sonntag, den 22. und 23. August 2015 findet wieder jeweils zwischen 13 und 18 Uhr wieder ein Graffiti-Workshop statt. Am Freistuhl 4 haben Teenies und Jugendliche die Möglichkeit erste Erfahrungen in der Graffiti-Kunst zu sammeln oder ihr Können zu verbessern. Von der Idee zur Skizze bis hin zum Sprayen ist alles dabei, was für den Einstieg in die Graffiti-Welt notwendig ist. Dabei wird an der neuen Graffiti-Wand am Fritz-Erler-Haus geübt. Beim Lernen und Üben stehen auch zwei erfahren Sprayer von der streetart-Initiative mit Rat und Tat zur Seite. Die Teilnahme ist kostenlos.

Weltspieltag 2015: Falken betonen das Recht auf Spielen und Freizeit mit stadtweiten Spielaktionen

Am 28.5. ist Weltspieltag. Und in allen Gelsenkirchener Einrichtungen der Falken wird an diesem Nachmittag gespielt. „Das Recht auf Freizeit und Spiel ist in Artikel 31 der UN-Kinderrechtskonvention geregelt. Leider ist die Umsetzung auch in Deutschland zur Zeit noch sehr mangelhaft“, stellt Christin Riedel, Vorsitzende der Gelsenkirchener Falken fest. „Noch immer werden Kinder von Sport- und Spielplätzen vertrieben, wird Fußball spielen in Höfen untersagt. Zudem sind Kinder und Jugendlichen auch an vielen anderen Stellen in der Stadt unerwünscht.“, kritisiert Sebastian Kolkau, Vorsitzender der Gelsenkirchener Falken-Doppelspitze. „Darum nutzen wir den Weltspiel-Tag, um auf das Recht der Kinder aufmerksam zu machen. Wir Falken fordern ausreichende Spielgelegenheiten im Wohnumfeld, mehr Toleranz für Kinder und Jugendliche in der Stadt, eine kinderfreundliche Stadtgestaltung und mehr Geld für die Kinder- und Jugendarbeit.“, so Riedel und Kolkau.

Osterferien mit den Falken

Noch sind Plätze frei beim abwechslungsreichen Programm für Kinder und Jugendliche.

Kurzweilige Ferien für daheim gebliebene Kinder und Jugendliche versprechen viele unterschiedliche Angebote der Falken.

Einfach und dennoch eindrucksvoll entstehen im Falkentreff Rheinische STraße 64 in Schalke Trickfilme unter dem Motto: „Wir machen uns die Welt, wie sie uns gefällt“. Dazu gibt es zahlreiche Aktionen und Ausflüge. Die Teilnahmekosten betragen 8 Euro pro Woche. Informationen und Anmeldungen im Haus oder unter Tel. 92 58 41 79.

Falken sind aktiv gegen Kindersoldat*innen

Am Donnerstag, den 12. Februar wird weltweit wieder „Red Hand Day“ begangen. Hier wird auf das Schicksal der rund 250.000 Kindersoldat*innen hingewiesen und die Politik aufgefordert dagegen aktiv zu werden.

Auch die Falken in Gelsenkirchen beteiligen sich in diesem Jahr wieder an der Aktion und das gleich mit mehreren Veranstaltungen. Am Mittwoch, den 11. Februar geht es um 18 Uhr im Spunk, Festweg 21 mit einem Info-Abend zum Thema los. Wo gibt es Kindersoldat*innen? Was erleben diese Kinder? Und was fordern die verschiedenen Verbände im Kampf gegen Kindersoldat*innen? Diese und andere Fragen werden an diesem Abend beantwortet und diskutiert.

Dezember-Highlights

In unseren Einrichtungen ist auch im Dezember eine Menge los:

Kinder-Kino: Winnetoons – Die Legende vom Schatz im Silbersee

> Dienstag, 16.12. 16 Uhr im Paul-Loebe-Haus

> Mittwoch, 17.12. 16 Uhr im Spökes

> Donnerstag, 18.12. 16 Uhr im Ferdinand-Lassalle-Haus

> Freitag, 19.12. 16 Uhr im Falkentreff Rheinische Straße und im Fritz-Steinhoff-Haus

Gegen das Vergessen

Am kommenden Wochenende (8. + 9. November) organisieren die Falken des Ortsverbandes Bergmannsglück ein Themenwochenende unter dem Titel „Gegen das Vergessen“. Die Teilnehmenden Teenies und Jugendlichen beschäftigen sich an den beiden Tagen mit den Geschehnissen im dritten Reich befassen.

Weltkindertag in Hassel

Am 23.9.2014 feiert die Bildungsoffensive Hassel im Fritz-Erler-Haus, Am Freistuhl 4, den Weltkindertag. In der Zeit von 15-17 Uhr gibt es für alle Kinder viele besondere Angebote: Slackline-Parcours, Trommeln und Schwungtuchspiele sind nur ein paar dieser Dinge. Mit dabei sind viele Kitas und Familienzentren aus Hassel, die Josef-Rings-Schule und das Kinder- und Jugendzentrum Fritz-Erler-Haus der Falken. 

Gelsenkirchen bunter gemacht: Streetart-Initiative zieht positive Zwischenbilanz

Seit 2012 gibt es unter dem Dach der Gelsenkirchener Falken und des Jugend-Kultur-Zentrum Spunk die streetart-Initiative, in der sich neben ehrenamtlichen Falken auch zahlreiche junge Graffiti-Künstler engagieren. „In den letzten gut 2 1/2 Jahren konnten wir in Gelsenkirchen wirklich viel bewegen“, resümiert Jan Dworatzek die Arbeit der letzten Zeit. „Gelsenkirchen spielte in der Graffiti-Szene keine große Rolle. Das ändert sich nun nach und nach. Dazu beitragen konnten zahlreiche Workshops für Nachwuchskünstler*innen, viele Projekte und Graffiti-Jams.“, so Dworatzek weiter.

Fritz-Erler-Haus eröffnet Graffiti-Saison

Mit einem Spray-Workshop eröffnet das Hasseler Fritz-Erler-Haus Am Freistuhl 4 die diesjährige Graffiti- Saison. Am Samstag und Sonntag (24. + 25. Mai) jeweils zwischen 13 und 18 Uhr haben Teenies und Jugendliche ab 12 Jahren die Möglichkeit erste Erfahrungen in der Graffiti-Kunst zu sammeln. Von der Idee zur Skizze bis zum Sprayen ist alles dabei, was für den Einstieg in die Graffiti-Welt notwendig ist. Beim Lernen und Üben stehen auch zwei erfahrene Sprayer mit Rat und Tat zur Seite. Die Teilnahme ist kostenlos.

Fritz-Erler-Haus

45896 Gelsenkirchen-Hassel

Am Freistuhl 4 · Telefon (0209) 6 42 32

Öffnungszeiten: Montag bis Mittwoch 14:00 bis 20:00 Uhr, Donnerstag und Freitag 14:00 bis 21:00 Uhr

Ansprechpartner*in: Julia Welke und Christan Müller

E-Mail: ferh@gelsennet.de