Tag Archives: Equal Pay Day

Falken fordern: Gleiches Geld für gleiche Arbeit

Am 19. März heißt es wieder „Equal Pay Day“, an dem sich auch die Gelsenkirchener Falken beteiligen. Nach den Zahlen des Statistischen Bundesamtes verdienen Frauen zur Zeit durchschnittlich 21,6 Prozent weniger als Männer – und das trotz gleicher Arbeit. Statistisch bedeutet dies, dass Frauen rund drei Monate länger arbeiten müssen, um den gleichen Verdienst zu erhalten.

„Es bleibt ein Armutszeugnis, dass Bezahlung von einzelnen Berufen und auch ganzen Branchen abhängig sind, ob mehr Männer oder mehr Frauen dieser Arbeit nachgehen. Wie wichtig die Arbeit für die Gesellschaft ist, spielt keine Rolle. Es geht allein ums Geschlecht.“, so Christin Riedel, Vorsitzende der Gelsenkirchener Falken.

Falken fordern: Gleiches Geld für gleiche Arbeit

Am 20. März ist der Equal Pay Day. Dieser macht die ungleiche Bezahlung von Männern und Frauen deutlich. Frauen verdienen trotz gleicher Arbeit zur Zeit rund 20% weniger als Männer. Konkret bedeutet dies: Frauen müssen durchschnittlich drei Monate länger arbeiten um den gleichen Verdienst zu erhalten.

Equal Pay Day – Das Rote Falken-Dinner

Am 21. März war Equal Pay Day – dieser Tag kennzeichnet die ungerechte Bezahlung zwischen Frauen und Männern. Obwohl Frauen die gleiche Arbeit leisten, erhalten sie in Deutschland 22 % weniger Geld. In Tagen umgerechnet bedeutet dies, dass Frauen bis zum 21. März für lau arbeiten.

Diesen 21. März haben wir Falken genutzt, um ein Rotes Dinner zu realisieren. Im Rahmen von Teens On Tour trafen sich rund 30 Teenies und Jugendliche im Fritz-Steinhoff-Haus um an dem vom Falkentreff Rheinische Straße und dem Ortsverband Am Stadtgarten organisiertem Dinner teilzunehmen.

Gleicher Lohn für gleiche Arbeit jetzt!

Am 21. März findet deutschlandweit der Equal Pay Day statt. Der Equal Pay Day macht die ungleiche Bezahlung von Männern und Frauen spürbar: Die durchschnittliche deutsche Frau arbeitet bis zum 21. März (symbolisch betrachtet) ohne Bezahlung – 22 % verdienen Frauen in Deutschland weniger als Männer.

„Diese Situation ist für uns Falken nicht akzeptabel“, findet Dilara Zencir, Vorsitzende der Gelsenkirchener Falken.