Falken auf dem IUSY-Festival auf Malta

Vom 20. bis zum 26. August treffen sich über 2.500 junge Menschen aus der ganzen Welt um sich auszutauschen, politisch zu arbeiten und gemeinsam zu feiern. Mit dabei sind auch fünf Gelsenkirchener Falken. „Wir freuen uns schon sehr auf eine Woche voll mit Programm und Erholung auf Malta“, so Christin Riedel, Leiterin der Bildungspolitischen Kommission der Gelsenkirchener Falken. „Zusammen mit den Genoss*innen aus aller Welt diskutieren wir in rund 40 Workshops über Bildung, Ernährung, Gesundheit, Wirtschaft und Mitbestimmung.“, so Riedel weiter.

„Alle zwei Jahre nutzen wir das von insgesamt 149 Partnerorganisationen aus 109 Ländern organisierte Festival, um über gemeinsame Ziele zu sprechen und Strategien für eine bessere Welt zu entwickeln“, erklärt Sebastian Kolkau, Vorsitzender der Gelsenkirchener Falken den Sinn des Festivals. „In diesem Jahr diskutieren wir dabei insbesondere über die Kriegsgebiete in der Welt, Menschenrechte und Welternährung.“