Falken fordern: Schluss mit Kindersoldat*innen!

In Deutschland gab es 2012 1.216 Minderjährige im Dienst der Bundeswehr. Die Werbung in Medien, Schulen und Berufsinformationszentren führt zu weiter steigenden Zahlen. „Wenn es um Kindersoldat*innen geht, denken viele an afrikanische Länder oder Regime-geführte Staaten und es wird sich empört. Dass es aber auch in Deutschland Kindersoldat*innen gibt, wird gerne ausgeblendet, ja sogar gefördert“, stellt Sebastian Kolkau, Vorsitzender der Falken Gelsenkirchen fest.

„Wir Falken fordern ein Ende der Bewerbung der Bundeswehr in Medien, Schulen, Berufsinformationszentren und anderen Anlaufstellen für Jugendliche. Im Gegensatz zu Deutschland bekennen sich mittlerweile über 150 Länder gegen Kindersoldat*innen und Minderjährige werden nicht in die Armee eingezogen oder eingesetzt. Die Tatsache, dass die Bundesrepublik Deutschland sich an der dazugehörigen Kinderrechtskonvention nicht beteiligt, zeugt davon, dass hier noch wichtige Aufklärungsarbeit zu leisten ist. Eine Unterschrift unter diesen Konventionen ist elementarer Bestandteil unserer Forderungen!“, findet Lukas Günter von den Gelsenkirchener Falken.

Die Falken in Gelsenkirchen möchten nun möglichst viele Schulen, Jugendzentren und andere Einrichtungen gewinnen eine Selbsterklärung gegen den Auftritt und Bewerbung vom Dienst bei der Bundeswehr zu unterstützen. Dazu bringen die Falken einen entsprechenden Antrag in den Jugendring Gelsenkirchen ein und werden auf Jugendeinrichtungen und Schulen zugehen.

„Schule ist ein Ort in dem objektives Wissen vermittelt werden sollte. Uns ist es deshalb schleierhaft, warum Lehrkräfte von Jugendoffizieren aus- und fortgebildet werden sollen. Unser Vertrauen liegt nicht in Offizieren der Bundeswehr, sondern in gut ausgebildeten und studierten Lehrkräften. Nicht der Bundeswehrsoldat sollte uns Wissen zur „Sicherheitspolitik“ vermitteln, sondern beispielsweise Geschichts- und Politiklehrer*innen.“, findet Fabian Schmidt, der die Falken im Jugendring Gelsenkirchen vertritt, abschließend.