„Der schlaue Dienstag“ – Wir heißen Neuzuwander*innen willkommen !

Seitdem das EU-Freizügigkeitsabkommen in Kraft getreten ist, kommen viele Menschen aus Rumänien und Bulgarien nach Gelsenkirchen. Gelsenkirchen hat darauf aktiv reagiert, die Neuzuwanderer*innen sollen sich hier willkommen fühlen.

Auch wir erwarten in nächster Zeit mehr Besuch von Kindern und Jugendlichen rumänischer und bulgarischer Zuwanderer*innen. Wir nehmen die Herausforderung an, dazu möchten wir pädagogische Mitarbeiter*innen von offener Kin- der- und Jugendarbeit über die Lebenslagen der Zuwander*innen informieren und Methoden an die Hand geben, um die Angebote für die neue Besuchsgruppe anzupassen.

Gefördert durch den Innovationsfond im Rahmen der offenen Kinder- und Jugendarbeit Gelsenkirchen bieten wir folgende Fortbildungen an:

26.8. Kulturelle Hintergründe der EU-Neubürger*innen verstehen und Integration fördern

16.9. Die Situation der Neuzuwander*innen in Gelsenkirchen, Berichte aus der Praxis

30.9. Vertiefung des Thema „Flüchtlinge in Gelsenkirchen“

21.10. Neue kreative Methoden für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen

11.11. Neue spielerische Methoden für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen

16.12. Projektplanung: Vermittlung von organisatorischen Kompetenzen

Ort: Paul-Loebe-Haus, jeweils 17:00 bis 20:00 Uhr

Interessierte der Kinder- und Jugendarbeit Gelsenkirchen sind eingeladen, an der Fortbildung teilzunehmen. Weitere Informationen und Anmeldungen bei Ilva Menzel, Tel. 0209 – 959 2236