Finalisten des Solo-Contests gewählt

Am Samstag abend ging die Vorauswahl für das Solo-Contest-Finale zu Ende. Im Falkentreff an der Rheinischen Straße traten sechs Anwärter*innen gegeneinander an und konnten dem Publikum einiges anbieten.

In Zwei Runden galt es das Publikum und die Jury vom eigenen Können zu überzeugen. Die Abstimmung selbst, war dann doch eindeutigSowohl die Jury, als auch das Publikum sahen Lauri vorne, die an diesem Abend auch gleich das erste Mal vor großen Publikum auftrat. Die Stimme und die Songs überzeugten jedoch alle anwesenden. Das Publikum wählte dann noch Marvin Primus in das Finale und die Jury entschied sich Stefan Suchtkind den sechsten Finalplatz zu geben.

Zusammen mit Dennis Joplin, Rüdiger Jagsteit und Mnemo, die bei der ersten Vorrunde im Spunk je einen Finalplatz erreichten geht es dann am 21. Juni im Ückendorfer Spunk weiter.

Dem Publikum wurde einiges geboten und ich selbst war froh nicht mit abstimmen zu müssen“, witzelt Elisabeth Ledwig, Kulturbeauftragte des Spunks und Moderatorin an diesem Abend.

Wir freuen uns schon auf das Finale des ersten Solo-Contests in Gelsenkirchen. Was wir bisher gesehen haben überzeugt uns. Gelsenkirchen hat einige gute Künstlerinnen und Künstler zu bieten.“, resümiert Sebastian Kolkau, Vorsitzender der Falken Gelsenkirchen.